• Standort Mannheim: 0621 4815848
  • Standort Heidelberg: 06221 24915
Durch Terrassen- und Balkontüren ...
... gelangen Einbrecher am häufigsten ins Einfamilienhaus. In Mehrfamilienhäusern sind die Wohnungstüren die beliebteste Einstiegsstelle. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Zuhause wirksam absichern können.Die typischen Schwachstellen In 52 Prozent der Fälle dringen Einbrecher über Terrassen- oder Balkontüren in Einfamilienhäuser ein. Ein weiteres Viertel kommt über die Fenster, der Rest über Haustüre und Keller. In Mehrfamilienhäusern spaziert jeder zweite Dieb durch die Wohnungstüre ins Innere.
Gelegenheit macht Diebe
Alle drei Minuten schlagen in Deutschland Einbrecher zu – in neun von zehn Fällen am helllichten Tag. Viele geben aber auf, wenn sie merken, dass gute mechanische Sicherungen angebracht sind. Denn diese können weder schnell noch geräuschlos überwunden werden.
Eine Investition in die Sicherheit des eigenen Zuhauses ist daher absolut empfehlenswert.
Im Falle eines Einbruchs
kommt die Hausratversicherung für den Schaden auf. Sie ersetzt den Wert gestohlener oder zerstörter Gegenstände. Die Verletzung der Privatsphäre, das verlorene Sicherheitsgefühl und der psychische Schock sind aber meist schlimmer. Hier hilft nur, einen Einbruch unter allen Umständen zu verhindern.

Die typischen Schwachstellen

In 52 Prozent der Fälle dringen Einbrecher über Terrassen- oder Balkontüren in Einfamilienhäuser ein. Ein weiteres Viertel kommt über die Fenster, der Rest über Haustüre und Keller. In Mehrfamilienhäusern spaziert jeder zweite Dieb durch die Wohnungstüre ins Innere.

Zehn Tipps für ein sicheres Zuhause

Außenbereiche erhellen

Strategisch platzierte Bewegungsmelder und Scheinwerfer nehmen Einbrechern den Schutz der Dunkelheit.

Türen immer zusperren

Haus- und Wohnungstüren nicht nur ins Schloss ziehen, sondern doppelt abschließen.

Fenster nicht kippen

Fenster, Balkon- oder Terrassentüren sollten bei Abwesenheit der Bewohner keinesfalls gekippt sein. Auch Kellerfenster und Lichtschächte fest verschließe

Kletterhilfen entfernen

Kletterhilfen wie Rankgitter, aufgestapelte Terrassenmöbel, Mülltonnen, Leitern oder Regenwassertonnen entfernen.

Anwesenheit vortäuschen​

Halten Sie das Garagentor geschlossen, auch wenn das Auto nicht in der Garage steht. Ziehen Sie Rollläden tagsüber hoch und schließen Sie sie in der Nacht.

Schlüssel nicht verstecken

Haus- oder Wohnungsschlüssel nie draußen deponieren, Einbrecher entdecken jedes Versteck.

Auf Sicherheitstechnik setzen

Bei Neu- und Umbauten Sicherheitstüren und -fenster einbauen, die das Gütesiegel des Verbandes der Sachversicherungen (VdS) tragen.

Mechanische Sicherungen

Mit einem Querriegelschloss können Haus-, Wohnungs- und Kellertüren nachträglich gesichert werden. Für Fenster und Terrassentüren empfehlen sich abschließbare Zusatzschlösser.

Bei Abwesenheit vorsorgen

Wenn Sie verreisen, Lampen am besten durch Zeitschaltuhren steuern. Den Briefkasten leeren lassen.

Alarmanlagen bieten Sicherheit

Bei drei Viertel der Einbrüche werden die Einbrecher auf frischer Tat geschnappt.

Unsere Leistungen

VDS Konformgebaute Alarmtechnik

Mechanische Sicherheit für Türen und Fenster

Schließanlagen

Mechatronik, Motorschlösser, Zutrittskontrolle

Tresore, Wertschutzschränke, Datenschränke

Montage- und Sicherheitsberatung

Videotechnik

Briefkastenanlagen

Schlüssel, Schlösser, Beschläge

Funk-Alarmanlagen

Panik- und Fluchttürsysteme

Tür-/ Tresor-Öffnungen

Einfache Kameraüberwachung

Funksteuerung, Torantriebe und Drehtürantriebe

Sicherheitstüren, Scherengitter für Kellertüren und Einkaufspassagen

u.v.m.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen